Letzte Vorbereitungen für den Saisonstart bei der T&E der VLN

Die letzten Vorbereitungen für den RCN 1 laufen auf Hochtouren. Das Auto ist mittlerweile perfekt abgestimmt. Letzte Arbeiten wurden während der Test und Einstellfahrten der VLN am letzten Wochenende vorgenommen. Knapp 1000km wurde das Manga-Baby von insgesamt 5 unterschiedlichen Fahrern bewegt. Alle äusserten sich insgesamt sehr zufrieden. Die Bestzeit mit 9:46 in der VLN Variante lässt schon ein wenig aufhorchen. Wir sind zwar noch gut 20sec vom Rundenrekord für V5 Fahrzeuge weg, bedenkt man aber, dass weder das Wetter, noch das Reifenmaterial optimal waren (die Yokohamas hatten schon einige NOS-Runden auf dem Buckel…..), dann ist die Zeit wirklich sehr sehr gut! Zudem waren alle Fahrer das erste Mal in dem V5 Auto unterwegs und es bedarf doch hier und da ein anderes Fahren, speziell wenn man von deutlich leistungsstärkeren Autos kommt. Das Feedback jedoch war gut, die Ideen zum Setup hilfreich und wir werden so die Gelegenheit haben, das ein oder andere auszuprobieren.

Die Bewährungsprobe für das Manga-Baby folgt auf dem Fuss => VLN 1. Stefan Beyer und Frank Elsässer werden das Baby stellvertretend für Christian und mich auch in der VLN bewegen. Der 330i dient als Ersatz für den bei den RCN T&E leicht beschädigten BMW M3 E46 SP6. Bis das Einsatz-Fahrzeug wieder “auf den Beinen” ist, fährt das Manga-Baby eben auch VLN. In puncto Zuverlässigkeit machen wir uns an der Stelle keine Sorgen. Hoffen wir mal, dass der Unfallteufel auch in den nächsten Wochen Urlaub hat und wir den Doppeleinsatz gut gestemmt bekommen.

Peter Hoffmann arbeitet fleißig an unseren Anzügen und sie werden pünktlich zum Saisonstart fertig sein. Wir können Peter an dieser Stelle nur für seinen Einsatz danken. Die komplexen Stickereien mit Nomexgarn auf Nomex waren nicht einfach zu realisieren und Peter hat unendlich viele Versuche unternommen, bis er mit dem Ergebnis zufrieden war. Wir sind es auf jeden Fall jetzt schon und ich hoffe nur, dass mir mein Zelt auch passt. Für Formel 1 Fahrer hätte der Stoff auch für zwei Anzüge gereicht :-)! Momentan wartet Peter noch auf die FIA-Hologramme, die noch in den Anzug eingenäht werden müssen. Hoffen wir mal, dass sie rechtzeitig eintreffen! Über die Entstehung des Anzugs werden wir noch gesondert berichten!

IMG_1743 (643x1280)

Wir freuen uns zudem, einen neuen Partner auf der Seite begrüssen zu dürfen! Mit Patrick Funk haben wir sicherlich einen super Fotografen der Jan Wolber, der bei uns für die Videos zuständig ist, hervorragend ergänzen wird.

Gerne nutzen wir auch die Bilder aller anderen Ringfotografen in unseren Galerien und hoffen so, mit dem Verbleib der Wasserzeichen ;-) auch ein wenig Werbung für Euch machen zu können.

Nachfolgend eine kleine Linkliste derer, die uns in den letzten Wochen schon mit grossartigen Bildern unterstützt haben (und die Reihenfolge sagt nichts über die Qualität aus und sicher ist die Liste nicht vollständig :-)!:

1) Patrick Funk
2) Daniel Spa
3) Björn Frey
4) Olaf Pohlig
5) Rolf-Dieter Koch
6) Thorsten Korbella
7) Ralf Kieven
8) Sebastian Hentzschel
9) Lutz Rodrigues
10) Höllenbilder
11) JS-Photography
12) Touribilder
13) Jens Schneider

Sollte ich jetzt jemanden vergessen haben, bitte kurze Info an mich via FB, dann ergänze ich das hier sofort! Oder sollte jemand nicht wünschen, dass die Bilder in diesem Blog veröffentlicht werden, dann bitte auch kurz Bescheid sagen. Wir haben soviele Bilder zugesendet bekommen, dass wir die Herkunft und Echtheit nicht immer überprüfen können.

So, nun drücken wir unseren Kollegen für das VLN Wochenende alle Daumen, die uns zur Verfügung stehen, dass die Premiere gut verlaufen wird.
Wenn es sich ausgeht, werde ich bei VLN 2 eventuell mit von der Partie sein; man wird sehen.

Gruss und Schluss Hironimus!

Lars

Galerie zur VLN Test & Einstellfahrt

Hinterlasst Eure Meinung:

Kommentare

2 Kommentare zu “Letzte Vorbereitungen für den Saisonstart bei der T&E der VLN

  1. Vielen Dank für die Nennung:) So bin ich überhaupt erst auf eure Seite gestoßen – schön gemacht, serh persönlich, ich werde auf jeden Fall das Projekt hier weiter verfolgen. Keep Racing !